09. September 2016
Förderung

Förderung:

Nutzen Sie die Gelegenheit der doppelten Wärmeförderung für thermische Solaranlagen und Pelletkessel in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage.

Als Einwohner von NRW können Sie von der Förderung maximal profitieren.

 

Förderzuschuss für Solaranlage mit Warmwasser und Heizungsunterstützung:
NRW-Landesförderung:

90 € m²/Kollektorfläche (mind. 9 m² bis max. 20 m²)

für EFH, DHH, RH, MFH und Gewerbebetriebe i. S. d. Gewerbeordnung    

90 € m²/Kollektorfläche (20 m² bis max. 1.000 m²) 
für solare Prozesswärme

BAFA-Förderung: 

mind.1.500 € (90 € m²/Kollektorfläche von 9 m² bis 40 m²) 
>40 m² 45 € je zusätzlicher m²
Förderzuschuss für Pelletkessel:
NRW-Landesförderung: 2.500 € nur für Pelletkessel in Verbindung mit einer Solarwärmeanlage 
(Je Gebäude wird nur eine Anlage gefördert und die Anlage muss mit einem ausreichend großen Speicher versehen sein)

BAFA-Förderung: 


mind. 2.400 €, (36 €/kW von 5 kW bis 100 kW) 
+ 500 € für neuen Pufferspeicher mit mind. 30 l/kW 
+ 500 € Kombinationsbonus in Verbindung mit einer Solarwärmeanlage

Fördertabelle NRW-Landesförderung und BAFA-Förderung des Bundes
WICHTIG: Um beide Förderungen miteinander kombinieren zu können, müssen die Anlagengrößen den Größenvorgaben von progres.nrw eingehalten werden. D.h. bei der Solarwärmeanlage dürfen die 20m² nicht überschritten werden.
Geförderte Anlagen
Landes-Förderung progres.nrw
BAFA-Förderung des Bundes (MAP)
Solarwärmeanlagen
EFH, DHH, RH, MFH und GewB (i.S.d. Gewerbeordnung)
Solarwärmeanlagen werden nur dann gefördert, wenn sie nicht zur Erfüllung der Vorgaben des EEWärmeG dienen.
90€/m² Kollektorfläche (mind. 9 bis max. 20m² pro Wohneinheit)
90€/m² Kollektorfläche, mind. jedoch 1.500€ (9m² bis 40m²)
>40m² 45€ je zusätzlicher m²
+ 500€ Kesseltauschbonus + 50€ Solarpumpenbonus + Effizienzbonus1) (0,5 x Basisförderung)
Pelletkessel in Verbindung mit einer Solarwärmeanlage
2.500€
Je Gebäude wird eine Anlage gefördert. Die Anlage muss mit einem ausreichenden Wasserspeicher versehen sein.
2.400€ (5 bis 66,6kW)
+ 36€/kW (ab 66,7kW bis 100kW) + 500€ Bonus für neuen Pufferspeicher + 500€ Kombinationsbonus2) + Effizienzbonus1) (0,5 x Basisförderung)
Wichtige Hinweise zur NRW-Förderung!
Die Investition muss in NRW stattfinden.
Die Anträge nrw.progres sind bei der Bezirksregierung Arnsberg zu stellen. Die Antragstellung muss vor Baubeginn erfolgen. NRW-Antrag Förderung Solarwärmeanlage NRW-Antrag Förderung Pelletkessel
Quelle: progres.nrw Förderrichtlinie

Gut zu wissen für die Landes-Förderung in NRW!
Die Kollektoren müssen einen Mindestenergieertrag liefern und mit dem europäischen Prüfzeichen „Solar Keymark“ zertifiziert sein. 

 

Hier klicken,und Sie kommen zu den Förderanträgen 



Zurück zur Übersicht